Loan Notes

Die Kreditaufnahme von Investoren, die bereits an Ihrem Unternehmen beteiligt sind, kann Vorteile haben, anstatt neue Aktionäre zu schaffen und neue Aktionäre zu gewinnen. Es gibt jedoch auch Risiken.

Darlehensanleihen enthalten in der Regel viele detaillierte Bestimmungen, die die Übernahme oder, noch schlimmer, die Schließung Ihres Unternehmens ermöglichen, selbst wenn ein technischer und kein wesentlicher Ausfall vorliegt

Die Beschreibung dieser Arten von Aktionärskrediten als „Notizen“ kann etwas irreführend sein. Ein Darlehensschein ist natürlich ein Darlehensvertrag und die Bestimmungen sind komplexer als der Titel vermuten lässt.

Wandelschuldverschreibungen sind anfangs eher Schulden als Eigenkapital. Bei Insolvenz werden Schulden vor Eigenkapital beglichen. Dies ist die große Attraktion für Investoren.

Wir haben an vielen Wandelanleihen gehandelt, die dem Investor und dem Unternehmen Flexibilität geboten haben. Allerdings, wenn der Investor ist EIS Wandelschuldverschreibungen sind nicht möglich. Für Nicht-EIS-Investoren werden Wandelschuldverschreibungen jedoch immer mehr gegenüber anderen Anlageformen bevorzugt. Dies liegt daran, dass sie ein zusätzliches Maß an Schutz und Wahl bieten, ob sie in Eigenkapital umwandeln möchten.

Wir sind Spezialisten für alle Formen von Darlehensverträgen einschließlich Darlehensanleihen. Unsere Überprüfung eines Wandelschuldverschreibungsvertrags beginnt bei £ 750.00 zzgl. MwSt. und selbstverständlich können wir auch Schuldverschreibungen entwerfen und beraten.

Probleme mit Wandelschuldverschreibungen

Wandelschuldverschreibung Anleger erhalten bei der Umwandlung des Darlehens ihr Darlehen zuzüglich Zinsen zu einem ermäßigten Satz in Eigenkapital umgewandelt. Die Umwandlung kann dazu führen, dass die Aktionäre in Abhängigkeit von der vereinbarten Umwandlung und den vereinbarten Sätzen deutlich mehr Eigenkapital an der Gesellschaft abgeben als vorgesehen. Dies könnte zukünftige Investoren betreffen, da die Wandelschuldverschreibung einen unverhältnismäßig großen Teil der Investitionsrunde ausmachen und den bestehenden Investor nach der Umwandlung als potenziell größten Anteilseigner des Unternehmens belassen könnte.

Neue Investitionsrunden

Wandelanleihen werden häufig in einer ‚Qualifikationsrunde‘ wandelbar sein, was dem Inhaber der Wandelschuldverschreibung die Möglichkeit einer Abwärtsrunde gibt, bei der neue Investitionen zu einem Preis erzielt werden, der unter der Hürde / Schwelle liegt, die der bestehende Anleger festgelegt hat, um durch die Übernahme von Anteilen bei der Abwärtsrunde einzuzahlen.

Standardbestimmungen

Häufig gibt es Standardkonvertierungsbestimmungen, die beispielsweise durch ein langes Stoppdatum, eine (normalerweise lange) Liste von Verstößen, einen Kontrollwechsel usw. ausgelöst werden.

Finanzierung Rückzahlung

Wandelschuldverschreibungen enthalten häufig Rückzahlungsbestimmungen, bei denen dieselben Auslöser es dem Anleger ermöglichen, das Darlehen zurückzuzahlen, anstatt es in Aktien umzuwandeln. Dies bedeutet, das Geld zu finden, um den Investor zurückzuzahlen, oder, wenn sie bereit sind zu warten, Der Investor wird ein Gläubiger mit einem hohen Zinssatz, Beides wird wahrscheinlich finanzielle / Investitionsprobleme für ein Start-up-Unternehmen verursachen.

Wenn sich das Unternehmen die Zahlung nicht leisten kann, wird der Inhaber der Wandelschuldverschreibung Gläubiger mit dem gesetzlichen Recht, das Unternehmen möglicherweise abzuwickeln.

In einigen Fällen müssen die Direktoren möglicherweise persönliche Garantien für die Rückzahlung des Darlehens geben – ein Ausfall kann zu einem persönlichen Konkurs führen. Oft behält sich der Schuldscheininhaber das Recht vor, Administratoren zu ernennen.

Schuldverschreibungen sind komplex

Die scheinbare Einfachheit und Flexibilität von Wandelschuldverschreibungen ist in gewisser Weise falsch positiv. Detaillierte Bedingungen müssen noch zwischen den Parteien vereinbart werden, damit Vorkehrungen für die Umwandlung getroffen werden können.

Eine separate Aktiengattung muss in Betracht gezogen werden, wenn die Umwandlung Teil der Vereinbarung ist und Stimmrechte, Dividenden und Ausschüttungsrechte ausgehandelt werden müssen. Die Standardposition könnte andernfalls darin bestehen, dass der Anleger einem Gründeraktionär in Bezug auf Aktienrechte in Verbindung mit einem hohen Zinssatz und einem großen Abschlag gleichkommt, was bedeutet, dass er die Mehrheitsbeteiligung am Unternehmen und damit mehr Kontrolle als ein einzelner Gründer hat.

Wandelschuldverschreibungsverträge müssen sowohl aus rechtlicher Sicht als auch hinsichtlich der finanziellen Zahlungsfähigkeit unter Berücksichtigung von Worst-Case-Szenarien überprüft werden.

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie Anwälte oder Rechtsberatung zu Wandelanleihen benötigen.